Keine Chance für den Löwenzahn - der Unkrautstecher


Löwenzahn und seine artverwandten Pflanzen sind für den Rasenliebhaber ein echtes Ärgernis. Die Pflanzen breiten sich im Rasen auf, sind dicht am Boden und lassen spriessendem Rasen unter ihnen keine Chance. Wenn man nichts gegen dieses Unkraut tut, kann er schnell einen ganzen Quadratmeter bedecken. Das sieht nicht nur unschön und ungepflegt aus, es breitet sich auch immer weiter aus.

 

Die Folge: Ein Rasen, der durch und durch mit Löwenzahn bedeckt ist. Da hilt dann irgendwann kein Ausstechen mehr, da hilft nur abtragen und den Rasen neu anlegen. Deshalb sollte man sich früh genug bemühen, etwas gegen dieses lästige Unkraut zu tun.

 


Man sollte sich ihn zulegen und auch nutzen: Der Unkrautzieher

 

Als Grundhandwerkzeug, welches jeder Rasenbesitzer haben sollte, ist ein Unkrautzieher zu nennen. Einfach in die Mitte des Löwenzahns oder anderem wurzeligen Unkraut stecken, leicht drücken, zwei bis drei Mal drehen und schon ist das Unkraut mit Wurzel herausgedreht. Auf Knopfdruck kann man sodann das Unkraut mit Wurzel bequem in einen Eimer fallen lassen.

 

Löwenzahn ausstechen mit dem Unkrautzieher  

Wir empfehlen Ihnen folgendes Gerät, mit dem wir sehr gute Erfahrungen gemacht haben: