Pilze im Rasen


Fast jeder Rasenbesitzer kennt sie: Auf der Rasenfläche wachsen kleine reh- bis dunkelbraune Hutpilze mit dünnem Stil. Der offene Hut trägt unten Lamellen und reicht recht weit herunter. Dabei handelt es sich um den unter Rasenfreunden sehr unbeliebten Nelkenschwindling. Er tritt im Rasen besonders gerne in der Anwachsphase auf, wenn die Rasenwurzeln noch nicht vollständig tief und dicht sind, während gleichzeitig besonders viel gewässert wird. Nach dem Reduzieren der Wassergaben auf ein normales Maß verschwindet der Pilz von alleine wieder, tritt aber in regnerischen Zeiten häufig wieder auf. Allerdings braucht man angesichts der Pilze nicht in Panik zu verfallen: Der Nelkenschwindling gehört zu den Saprophyten und ist nicht als Rasenschädling einzustufen. Dennoch wird er von vielen Rasenliebhabern nicht geschätzt, verschandelt er doch den ansonsten innig gepflegten Rasen.

 

Nelkenschwindling

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit dem Nelkenschwindling hat
früher oder später

fast jeder Rasenbesitzer zu kämpfen

Was ist zu tun?

Gegen den Nelkenschwindling hilft es häufig, durch sachgerechte Rasenpflege die Konkurrenzkraft der Rasengräser zu stärken und dadurch die Pilze zu bekämpfen. Die Vermehrung von Pilzen findet über mikroskopisch kleine Sporen statt, die zu großen Teilen, aber nicht ausschließlich am Fruchtkörper lagern und von dort durch den Wind oder durch andere Einflüsse weiter getragen werden. Deshalb sollte man die Pilze vor jedem Mähen unbedingt abzuernten, will man nicht, dass der zur Sporenschleuder wird. Wir empfehlen die Pilze vor dem Mähen zu beseitigen, bzw. mit Pilzen bestandene Flecken zum Schluss zu mähen, um eine Verbreitung einzuschränken.


Pilze lieben zudem Feuchtigkeit. Wässern Sie Ihren Rasen daher nicht zu sehr, wenn Sie den Nelkenschwindling wieder los werden möchten. Seltener größere Wassermengen zu geben ist dort besser, als die häufige Gabe kleinerer Mengen.

Allgemeine Maßnahme: Häufiges Rasenmähen

Übrigens ist auch häufiges Rasenmähen sehr effektiv! Aber Achtung: Eine Schnittlänge von 3 - 5 Zentimetern sollte nicht unterschritten werden, da ansonsten den Grashalmen nicht genügend Blattmasse verbleibt, um sich regenerieren zu können.

 

Einsatz von Unkrautvernichtern

 

Oft bringt allein Rasenmähen gegen Unkraut nicht den vollständigen Erfolg. Deshalb sollten Sie sich - zumindest bei starkem Befall - überlegen, ob Sie nicht zu einem Unkrautvernichter greifen. Wir empfehlen Ihnen eines der nachfolgenden zwei Produkte:

 

Compo 16839 Ortiva Spezial Pilz-frei

 

 

Mit diesem Mittel haben wir sehr gute Erfahrungen gemacht. Es wirkt nicht nur für Rasen, sondern auch bei anderen Pflanzen.

 

Man kann es preiswert bei Amazon kaufen:

 

 

Compo 16417 Rasenunkraut-Vernichter Banvel M 240 ml

 

Es handelt sich um ein flüssiges Spezial-Herbizid. Es wirkt gegen breitblättrige Unkräuter in Zier- und Sportrasen ab 1. Standjahr..

Man kann es preiswert bei Amazon kaufen: