Rasen schöner machen


Die richtige Rasenpflege muss gelernt sein. Ob als Liegewiese oder Spielplatz, ob als Kunstwerk nach englischem Vorbild oder als blühendes Durcheinander – ein Rasen gehört in jeden Garten.

 

Fast jeder Gartenbesitzer träumt dabei von einem dichten, grünen, strapazierfähigen und dazu auch noch pflegeleichten Rasen. Doch selten hat man einen tollen grünen Rasen. Trotz all der Mühe, die man in die Anlage und die Pflege des Rasens investiert hat: Der Rasen des Nachbarn ist oft doch schöner als der eigene.

 

Damit Sie bald dieser Nachbar sind, auf dessen Rasen neidisch geschaut wird, geben wir Ihnen auf den folgenden Seiten viele zahlreiche Anregungen und Tipps rund um das Thema Rasen – von der Neuanlage eines Rasens über die richtige Auswahl des Saatgutes und bin hin zu Anleitungen zur jährlichen Rasenpflege.

 

Auch wie Sie Ihre Rasen von Unkraut befreien, verraten wir Ihnen gerne. Nach der Lektüre unserer Seite wissen Sie, wie Sie ohne großen Arbeits- und Zeitaufwand zu einem dauerhaft schönen Rasen kommen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihren Rasen richtig pflegen und worauf Sie bei der Neuanlage Ihres Rasens achten sollten!



Schöner Rasen das ganze Jahr


Damit der Rasen gesund bleibt, gilt es einige Regeln zu beachten:

 

1. Bevor man mit der eigentlichen Rasenpflege beginnt, muss das Grün erst einmal komplett freigelegt werden. Liegengebliebenes Herbstlaub und kleinree Äste sollte man durch gründliches Abharken entfernen. Gerade unter dem Laub haben sich oft feuchte Stellen gebildet, die man vor dem Mähen trocknen lassen sollten. Siehe dazu: Rasen und Laub.

 

2. Erst dann wird zum ersten Mal gemäht. Sobald das Gras wächst, sollte man auch den Rasen mähen. Der erste Schnitt darf aber nicht zu kurz ausfallen. Siehe dazu: Rasen mähen.

 

3. In der Regel ist im Frühjahr der Rasen an einigen Stellen verfilzt. Oft hat sich - etwa durch – an einigen Stellen Moos verbreitet. Bleiben die Stellen unbehandelt, verdrängt das Moos den Rasen. Deshalb sollte der Rasen im Frühjahr vertikutiert werden. Siehe dazu: Rasen vertikutieren.

 

4. Hat sich der Rasen nach der Moosentfernung an einigen Stellen ausgedünnt, sollte man diese neu einsäen. Um ihn nach dem Vertikutieren auch langfristig von Moos schadlos zu halten, ist es sinnvoll, den Rasen zu kalken. Das reguliert den ph-Wert. Moos und Unkraut haben keine Chance mehr. Siehe dazu: Rasen kalken.

 

5. Nachdem sich der Rasen vom Vertikutieren erholt und der Kalk sich aufgelöst hat, sollten Sie die komplette Rasenfläche düngen. Das liefert dem Rasen die Nährstoffe, die er braucht, um sich vom Winter zu erholen. Siehe dazu: Rasen düngen.